Tierisches Mißverständniss

Tierisches Mißverständnis


Ja es ist wirklich wahr
ich bin einfach kein Katzennarr

Ich finde die Tiere wunderschön
wenn sie durch das Nachbarfenster sehn


Mir gefallen schöne Katzen auf Tassen
gern auch auf Blumenvasen

Sie aus Porzellan zum Dekorieren
oder aus Zucker um den Kuchen zu verzieren

Schön sind ihre Gesichter gemalt an Zaunlatten
oder gepruscht vorm Haus auf Fußmatten

Sind sie gedruckt auf Tapeten
kann ich auch ganz gut mit ihnen leben

Aus bunten Stoffen genähte Wäsche für mein Bett
darauf finde ich sie richtig nett

Sie gefallen mir auf Regenschirme und Gummistiefel
oder auf Federmäppchen und Tafelgriffel


Auf Fotos und Bildern sind sie für mich besonders schön
doch eine engere Beziehung könnte ich mit ihnen nie eingehen

Versuche sie bestens zu respektieren
größeres würde zwischen uns einfach nicht funktionieren


Möchte mich mit einer Diva nicht um mein Sofa streiten
oder um so manch andere Kleinigkeiten

Mag es nicht wenn im Bett ein Prinz auf meinen Füßen liegt
der vielleicht bis zu sieben Kilo wiegt

Will nicht mit einer Majestät um ein Menü diskutieren
und dieses vielleicht jedes Mal zuvor probieren


Würd ich an der Durchsetzung scheitern
bestimmt sie ihre Dominanz erweitern

Müsst sie lassen ihres Amtes walten
und mich auf Stand by schalten

Könnte vieles in ihrem Leben nicht verstehen
und müsste doch bedenkenlos auf ihre Katzenwünsche eingehen

Bin nicht der Typ der könnte ewig treu dienen
bis sie sich in den Katzenhimmel verabschieden

Möchte nicht müssen ihnen ständig liegen - zu Füßen
will einfach mein eigenes Leben unkompliziert genießen

Wollte ich ab und zu verreisen
dürfte ich hernach Monatelang meine Liebe beweisen
Lange wären sie beleidigt
pur
und voll großer Ignoranz - ganz stur

Bin meiner Entscheidung bisher immer treu geblieben
eine Katze sollte bei mir niemals einziehen

Scheinbar haben meine Nachbarskatzen über meinen Kopf entschieden
sie ziehen alle Register damit ich sie kann über alles lieben

Ihnen wurde wohl ganz schnell klar
so kann es nicht weitergehen
so wie es bisher war

Eine muss ihr Revier ausdehnen
und unseren Garten darin aufnehmen


Daraufhin des Öfteren am Tag durch marschieren
und dadurch Anwesenheit präsentieren

Mit kleinen Geschenken die Freundschaft entdecken
und vielleicht später die große Liebe erwecken


Es werden mir vor die Tür gelegt aller Art
Mäuse groß und dick oder klein und zart

Ein erlegter Vogel oder der Kopf von einem Hahn
von beiderlei bin ich nicht sehr angetan

Werden beliebte Geschenke von der Jagd nicht entdeckt
noch so manch anderes in ihrer Trickkiste steckt


Sie wollen ihr Vorhaben keinesfalls aufgeben
und ich darf noch verschiedene Ausscheidungen erleben

Dieses dann alles vor meiner Tür
sie meinen.- ich sollte dankbar sein dafür

Ihre Besitzer fänden : Dies kann nicht sein
sie hätten Zuhause eine Katzentoilette und gingen gerne dort hinein

Sollte unterwegs mal ein Druck entstehen
vergruben sie es in der Erde und keiner könnte es sehen

Kann ein Menü mal nicht den richtigen Weg gehen
und eine Kehrtwendung würde geschehen

Das Meiste war noch nicht verdaut
mir einfach maßlos graut

Was hatten sie sich doch für einen Wahnsinn vorgenommen
würden sie in ihrem Zuhause doch alles an Liebe bekommen

Wir könnten uns einfach arrangieren
oder aneinander vorbeiflanieren
Wir könnten uns aus dem Wege gehen
und somit müssten keine Konflikt entstehen
Wir könnten uns einfach höflich Grüßen
und damit unsere Nachbarschaft versüßen
Ich würde gerne auf Geschenke verzichten
dagegen aber von respektvoller Freundschaft berichten
Sollte aber Liebe entstehen
kann dies nur ohne Druck geschehen

Anna Niklas

3.10.16 19:22

Letzte Einträge: Der Tod , Verlorene Liebe

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL